Eiweißabschäumer

Eiweißabschäumer
Eiweißabschäumer

Der Eiweißabschäumer ist eine Maschine, mit welcher organische Abfallstoffe in einem geschlossenen System, wie in einem Meerwasser Aquarium, abgeschäumt werden. Dabei handelt es sich um Abfallstoffe und angelagerte Substanzen, wie zum Beispiel Lipide, Harnsäure, Peptide und Aminosäuren, die dem geschlossenen System auf physikalische Weise entzogen werden, bevor sie im Stickstoffkreislauf weiter über – für die Fische schädliches – Ammonium zu Nitrit und Nitrat abgebaut werden.


Das Verfahren der Eiweißabschäumung kommt aus der Flotation und wurde ursprünglich in der Wasseraufbereitung eingesetzt. Der Prozess der Eiweißabschäumung für ein meerwasser Aquarium erfolgt, indem in ein Rohr feinperlige Luft eingeblasen wird. Anschließend steigen Luftbläschen nach oben, an denen sich durch Adhäsion Moleküle anlagern. Diese Funktion wird oft durch den Gegenstromeffekt verstärkt, wobei im oberen Bereich des Rohres sich ein Schaum bildet, der immer zäher wird, bis er in ein Gefäß, in einen Schaumtopf abgeschieden wird.
Zur Erhaltung einer guten Wasserqualität eines Aquariums ist ein Eiweißabschäumer absolut zwingend, da sonst der Mikrokosmos der Fische ins Ungleichgewicht gerät.

>>Jetzt passende Eiweißabschäumer finden

Allerdings ist dafür auch die richtige und regelmäßige Wartung und Pflege des Eiweißabschäumers wichtig. Der Schaumtopf und sogenannte Eiweißbecher muss mehrmals pro Woche, am besten täglich, geleert werden. Heutzutage kann man dank der modernsten Technik, zu der neben der Beleuchtung, dem Filter und der Umwälzpumpen auch der Eiweißabschäumer gehört, sich fast alle Meerestiere halten.
Im Handel sind zwei Typen von Eiweißabschäumern vorhanden: der eine ist durch eine Luftpumpe betrieben, der andere ist durch eine Düse und eine Pumpe betrieben. Allerdings benötigen beide eine gewisse Einstellung, bei der ein Monat vergehen kann, bis man die optimale Einstellung gefunden hat.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*